Sinicuichi (Heimia salicifolia), Samen

3,19 6,27 

  Hurry up! Sale end in:
+
  ... people are viewing this right now

  Share

Sinicuichi (Heimia salicifolia), Samen

Herkunft: Österreich
Ernte: Oktober 2021
Keimdauer: ca. 3-5 Wochen

Sie können zwischen 100 und 200 Samen wählen.

Anzuchtanleitung:

Diese winzigen Samen zählen zu den Lichtkeimern, weshalb sie zur Keimung nicht mit Anzuchtsubstrat bedeckt werden dürfen.

Im Anschluss Anzuchttöpfe mit einem lockerem Anzuchterdegemisch (feine Körnung) befüllen, mit Wasser besprühen, die Samen auf die Erde legen und nur dünn mit Substrat bedecken. Die Anzuchttöpfe am besten mit Plastikfolie abdecken und täglich lüften bzw. die Erde feucht halten. Die Töpfe können auch in passende Zimmergewächshäuser gestellt werden, bis die Samen gekeimt und die Sämlinge ein paar Zentimeter groß sind. Wichtig ist eine Gewährleistung der Frischluftzufuhr mindestens einmal täglich, um Schimmel vorzubeugen und zu vermeiden.
Die Samen benötigen zur Keimung viel Licht und ausreichend Wärme, da sie nicht keimen werden

Nach der Keimung der Samen können die Sämlinge nach wenigen Wochen sehr langsam an die trockenere Raumluft oder Frischluft im Freien gewöhnt werden.

Benötigt im Freien einen sonnigen Standort und ein gut wasserableitendes Substrat bzw. Boden, in den sie gepflanzt wird. Jungpflanzen sollten, wenn sie im Freien kultiviert werden, dennoch etwas geschützt – besonders vor Wind und Regen – stehen. Gegebenenfalls ist eine Anzucht im Gewächshaus mit ausreichend Sonnenlicht zu empfehlen.

 

Wissenswertes zu Sinicuichi:

Gordon Wasson assoziierte Sinicuichi mit dem aztekischen Gott des Frühlings und der Begierde Xochipilli. Blumenelemente, die auf der legendären Aztekestatue von Xochipilli erscheinen, wurden immer als die Flora der Sinicuiche angesehen. Obwohl es keinen belegten Beweis für seine rituelle Verwendung gibt, zeigen anekdotische Beweise, dass das Kraut bei Fruchtbarkeitszeremonien verwendet wurde, sowie bei spirituellen Reinigungsritualen, von denen gesagt wurde, dass sie einen vom Bösen befreien und dunkle Geister abwehren (Wasson 1974).

Der bekannte Name Sinicuiche wird sowohl für die Pflanze als auch für das Getränk verwendet, das aus der Pflanze hergestellt wird. Die Pflanze ist auch unter den Volksnamen wie Anchinol, Chapuzina, Escoba del Rio, Flor de San Francisco, Granadillo, Hanchinoli, Hierba de San Francisco, Jara, Quiebra Yugo und Xonoxhilli, unter vielen anderen bekannt. In Bezug auf das Getränk bezieht sich der Name Sinicuiche auf das mexikanische “magische Getränk, das das Vergessen verursacht”, das vom deutschen übernatürlichen Autor Hanns Heinz Ewers in seinem Band The Blue Indian (unsterblich), unsterblich gemacht wurde ) (Graham 1997).

Nicht für den Verzehr geeignet!

GRATIS Samen zu jeder Bestellung 🙂

Wichtig:

  • Trotz ständiger Qualitätskontrollen (Überprüfung der Keimqualität, Lagerunsfähigkeit, etc. der Pflanzensamen, etc.) können wir leider keine Garantie auf die Keimung unserer Samen geben – zu viele verschiedene Faktoren im Rahmen der Anzucht/bedingungen – können eine erfolgreiche Keimung verhindern.
  • Bitte erkundigen Sie sich VOR Kauf dieses Produkts über die in Ihrem Land geltenden Gesetze und Einfuhrbestimmungen bzw. ob dieses Produkt importiert/verwendet/angebaut werden darf.
  • Unsere Pflanzensamen sind, sofern in Ihrem Land zur Anzucht bestimmt und erlaubt, ausschließlich für die Pflanzenanzucht vorgesehen.
  • Weitere Hinweise und Richtlinien entnehmen Sie bitte unseren AGBs oder schreiben Sie uns einfach Ihre Fragen per mail an: support@gardenshaman.eu 🙂
Stückzahl:

100, 200

Based on 0 reviews

0.00 Overall
0%
0%
0%
0%
0%

Only logged in customers who have purchased this product may leave a review.

Reviews

There are no reviews yet.

Close My Cart
Close Wishlist
Recently Viewed Close
Close

Close
Navigation
Categories
Newsletter

Newsletter

Hey friends, do you want to stay updated with any news of our Online shop? Then subscribe to our newsletter and let's stay in touch :)