Rhododendron luteum

Rhododendron luteum: Auch gelbe bzw. Pontische Azallee, oder gelbe Alpenrose genannt. Momentan blüht sie bei mir und verströmt einen himmlischen Duft, der entfernt an den der Datura Arten und Brugmansien erinnert.

R. luteum ist die hauptsächliche Art für den Pontischen Honig, einem giftigen, in niedrigen Dosen psychoaktiven Honig aus dem Gebiet der türkischen Schwarzmeerküste.

Ähnliche Arten finden sich bis in den östlichen Himalaya und die dortige Bevölkerung sammelt den Honig der ansässigen Wildbienen für narkotische Zwecke. Das steht im Gegensatz zu den westlichen Vorkommen in der Türkei, wo Bienenstöcke meist bewusst in Gebieten mit üppigen Rhododendren Besatz aufgestellt werden, um diesen besonderen Honig zu ernten.

Rhododendron luteum
Rhododendron luteum / copyright: Chr. Onic

Rhododendron luteum kommt inselartig sogar in Europa vor. Obwohl es Pollenfunde aus früheren zwischeneiszeitlichen Perioden gibt, vermutet man eine frühe mögliche Verbringung durch den Menschen seit römischer Zeit. Laut Wikipedia befindet sich das einzige Vorkommen im deutschen Sprachraum auf dem Hühnersberg bei Lendorf, nahe Spittal an der Drau in Kärnten. Der Bestand gilt heute als weitgehend eingebrochen. Siehe auch „Wunderblume von Lendorf“.

Rhododendron luteum lässt sich für wenig Geld in den meisten Gartencentern kaufen. Der Boden sollte wie für alle Rhododendron Arten sehr locker und humusreich sein.

Chr. Onic


Text verfasst und bereichtgestellt von Autor: chronic
Weitere Infos und Diskussionsbeiträge zu diesem und ähnlichen Themen findest Du unter:
https://www.entheobotanik.net/

Leave a comment

*

code